· 

Jens Hentschel-Thöricht legt Ende April sein Stadtratsmandat nieder

 

Ende März informierte der Fraktionsvorsitzende der LINKEN und erster stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Zittau, Jens Hentschel-Thöricht, den Oberbürgermeister wie auch die Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen, dass er Ende April 2022 sein Stadtratsmandat niederlegt. Dem vorausgegangen war die Information an die Mitglieder der LINKEN im Ortsverband Zittau.

 

Hentschel-Thöricht, der seit 2014 Mitglied des Stadtrates ist, begründet den Schritt hauptsächlich mit „gesundheitlichen Rückschlägen bei Familienangehörigen und dem Wunsch nach mehr Zeit für diese“. „Wenn nahe Familienangehörige erkranken, auf Hilfe angewiesen sind, dann wird deutlich bewusster, was wirklich wichtig im Leben ist“, so Hentschel-Thöricht. „Es motiviert mich nach wie vor mit großer Begeisterung, gemeinsam mit engagierten Menschen deren Lebensumfeld selbstbestimmt und die Zukunft unserer Heimat zu gestalten. Dies habe ich im Stadtrat Zittau über viele Jahre kommunalpolitisch mitgetan. Hier haben wir gemeinsam Vieles positiv verändern und auch immer wieder zum Umdenken bewegen können. In den Ehrenämtern, die ich begleite, war es Zeit, Prioritäten zu setzen. Ich werde mich auch weiterhin gesellschaftlich engagieren – überall dort, wo Menschen Unterstützung benötigen und positiv ihr Umfeld mitgestalten wollen.

 

In meinem neuen beruflichen Wirken für die Stadt Seifhennersdorf, darf ich das gegenwärtig als neue Herausforderung, mit viel Elan erleben“, so Hentschel-Thöricht weiter.

 

Quelle: Medieninformation von Jens Hentschel-Thöricht