· 

Drei-Tücher-Fahrt zum Jubiläum

Foto: Städtische Museen Zittau
Foto: Städtische Museen Zittau

 

6. März 2022 | Start: 15 Uhr im Museum Kirche zum Hl. Kreuz 13. Zittauer Drei-Tücher-Fahrt „Schöpfung – Passion – Auferstehung. 550 Jahre Großes Zittauer Fastentuch

 

Am Sonntag, dem 6. März 2022 laden der Verein Zittauer Fastentücher e.V., die Städtischen Museen Zittau, die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Johannis und die Katholische Pfarrei St. Marien zur 13. Zittauer Drei-Tücher-Fahrt ein. Das diesjährige Thema lautet: „Schöpfung – Passion – Auferstehung. 550 Jahre Großes Zittauer Fastentuch“.

 

Diese kleine innerstädtische Wallfahrt zu den drei Fastentüchern geht auf eine Idee von Pfarrer Michael Dittrich zurück. Anlass war die Schenkung einer kostbaren Kopie des Turiner Grabtuches an die Katholische Pfarrei Mariä Heimsuchung, die damit ein Fastentuch gestaltete, welches seit 2008 jedes Jahr zwischen Aschermittwoch und Karfreitag den Hochaltar der Marienkirche verdeckt. Im Jubiläumsjahr des Großen Zittauer Fastentuches sind von Aschermittwoch bis Karfreitag in den Kirchen der Stadt und des Umlandes originalgetreue Kopien seiner Geschwister zu sehen, in der Johanniskirche die des Freiburger Tuches. Mit seinen Maßen von 12,25 x 10,00 Meter ist es das größte Fastentuch weltweit. Es wurde 1612 in der Werkstatt von Franz Arparel geschaffen und gehört zu dem seltenen zentralen Feldertyp. In der Mitte wird die Kreuzigung dargestellt und drumherum in 26 Bildern die Passionsgeschichte.

 

Die Drei-Tücher-Fahrt beginnt 15 Uhr im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz – Großes Zittauer Fastentuch. 16 Uhr schließt sich die nächste Station in der Johanniskirche an und 17 Uhr findet die Veranstaltung in der Marienkirche ihren Abschluss.