· 

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik!

Foto: frauen-in-die-politik.com
Foto: frauen-in-die-politik.com

 

Bundesweites Aktionsprogramm zur Förderung von Frauen in der Kommunalpolitik gestartet – Region Bautzen & Görlitz dabei

 

Um mehr Frauen für die Kommunalpolitik zu gewinnen, starten der Deutsche LandFrauenverband e. V. (dlv) und die Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V. (EAF) das „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik!“. Bei der gemeinsamen digitalen Auftaktveranstaltung am vergangenen Mittwoch mit rund 150 Gästen wurde deutlich, wie dringend es nachhaltige und passgenaue Ansätze braucht, um den Anteil von Frauen in der Kommunalpolitik zu erhöhen. Denn Fakt ist: Frauen sind in den Gremien und Ämtern deutscher Kommunen deutlich unterrepräsentiert. In den kommunalen Vertretungen liegt der Frauenanteil bei gerade einmal 27,7 Prozent. Das Bürgermeisterinnenamt wird zu 90 Prozent von Männern besetzt; der Anteil der Landrätinnen liegt nur bei knapp 9,5 Prozent.

 

 

Im gemeinsamen Projekt von dlv und EAF werden bis 2024 in zwei Durchgängen jeweils zehn ausgewählte Regionen über eineinhalb Jahre beraten und begleitet, um den Anteil von Frauen in der Kommunalpolitik zu erhöhen. Die Region Bautzen & Görlitz wurde für den ersten Durchgang ausgewählt. Vor Ort finden dazu Werkstattgespräche mit interessierten und erfahrenen Frauen statt, in denen neben Austausch und Vernetzung auch gezielte Argumentationstrainings und Hilfe zum Selbstmarketing für die Teilnehmenden angeboten werden. „Ein Mentoring-Programm richtet sich an politisch interessierte Frauen, Kandidatinnen, Amts- und Mandatsträgerinnen. In der Region können 20 Mentees und 20 Mentorinnen mitmachen. Besonders ist, dass bis zu 400 Frauen regional und bundesweit vernetzt werden. Dafür wird eine digitale, Mentoring-Plattform entwickelt. Das ist eine tolle Chance.“, findet Fränzi Straßberger, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bautzen. In Zusammenarbeit mit den männlichen Entscheidungsträgern in den Regionen sollen nachhaltige Veränderungen angestoßen und verankert werden.

 

 

Mitglieder der Steuerungsgruppe in der Region Bautzen & Görlitz:

·         Landrat Michael Harig (Landkreis Bautzen),

·         Beigeordnete Martina Weber (Landkreis Görlitz),

·         Bürgermeisterin Marion Prange (Stadt Ostritz),

·         Dagmar Pawolski (Sächsischer Landfrauenverband e. V.),

·         Diana Schieback (Initiative Frauen.Wahl.LOKAL Oberlausitz, Kreisrätin),

·         Ines Fabisch (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Görlitz),

·         Ina Körner (Gleichstellungsbeauftragte LK Bautzen, LAG der kom. Gleichstellungsbeauftragten),

·         Fränzi Straßberger (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Bautzen, Landesfrauenrat Sachsen e. V.)

 

 

Weitere Informationen zum Aktionsprogramm unter:  www.frauen-in-die-politik.com

 

Ansprechpersonen in der Region:

·         Ina Körner, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Bautzen

·         Ines Fabisch, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Görlitz

·         Fränzi Straßberger, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bautzen

 

Quelle: Landratsamt Görlitz