· 

1000 Euro für die Theaterpädagogik

Foto: Mario Heinke
Foto: Mario Heinke

 

Zittauer Theaterfreunde spenden 1.000 Euro für „Theaterpädagogik trotz Corona“. Der gemeinnützige Verein hat rund 120 Mitglieder. Privatpersonen und regionale Firmen spenden in regelmäßigen Abständen, um das Theater in Zittau zu unterstützen. Der Verein sammelt das Geld ein und leitet an das Zittauer Theater zur Realisierung verschiedener Projekte weiter.  

 

Vor wenigen Tagen beschloss der Vorstand der Freunde des Zittauer Theaters  dem Theater unter dem Verwendungszweck „Theaterpädagogik trotz Corona“ eine Spende in Höhe von 1.000 Euro zu überweisen, so der Schatzmeister des Vereins Jens Hentschel-Thöricht.

 

Prof. Bärbel Fliegel, Vorsitzende des Vereins: „Wir wollen mit dieser Zuwendung angesichts der Einnahmeausfälle z.B. des Weihnachtsmärchens durch die pandemiebedingte Schließung des Gerhart-Hauptmann-Theaters ein Zeichen setzen. Zugleich danken wir dem Team der Theaterpädagogik und dem Ensemble für ihren Einsatz in Gestalt der „märchenhaften“ Besuche in den Schulen. So konnte den Kindern noch vor Weihnachten eine Freude und Abwechslung bereitet werden. Gemeinsames kulturelles Erleben ist für Kinder und Jugendliche unverzichtbar. Danke für Ihren Einsatz und Ihre Ideen! Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Vereinsmitglieder und Spendern, die diese Unterstützung ermöglichen.“