· 

Online-Vorträge der Städtischen Museen Zittau

 

Da die Städtische Museen Zittau aktuell geschlossen sind, finden zwei spannende Vorträge nun digital statt.

 

Am Dienstag, den 7.12., 18 Uhr geht es im Online-Vortrag um „Weihnachten in der Kunst“.  

Das Weihnachtsgeschehen von der Geburt Jesu bis zur Anbetung der Hirten und der Heiligen drei Könige war schon früh ein Thema in der Kunst, allerdings hat sich die Form der Darstellung im Laufe der Jahrhunderte stark gewandelt. Im Vortrag werden anhand einzelner Bildwerke Einblicke in die unterschiedliche Ausgestaltung der Weihnachtsszenen in den verschiedenen Kunstepochen gegeben. Dabei werden natürlich auch die thematisch passenden Werke aus der Sammlung der Städtischen Museen Zittau präsentiert.

 

Anmeldung unter museum@zittau.de

 

Am Mittwoch, den 15.12., 18 Uhr, bieten die Städtischen Museen Zittau einen Online-Vortrag mit Ausstellungsmacherin Claudia Jansen zu „Ursache & Wirkung. Grafik in der DDR aus der Sammlung Nowoisky“ statt.

Die gleichnamige Ausstellung soll noch bis 30.1. in den Städtischen Museen Zittau zu sehen sein. Was hier erstmals in einem musealen Rahmen gezeigt wird, ist das Resultat einer fast 50-jährigen Sammelleidenschaft. Die in der DDR und auch in anderen Gesellschaften aus unterschiedlichen Gründen unterstützte Idee, dass Kunst allen zugänglich sein sollte, zeigt hier ihre Wirkung: ein aus der DDR ausgereister Handwerker und eine Angestellte aus der BRD bereicherten ihr Leben mit Kunst. Seit den 1970er Jahren investierten Georg und Lore Nowoisky bei Reisen in die DDR ihr Geld in Grafik

aus der DDR. Der Schwerpunkt von Sammlung und Ausstellung liegt auf den 1970er und 1980er Jahren. Die Themenvielfalt ist eindrucksvoll und umfasst Werke u.a. von Theo Balden, Willi Sitte und Gudrun Trendafilov.

 

Bitte melden Sie sich für den jeweiligen Vortrag unter museum@zittau.de an. Sie erhalten am Vortragstag die Zugangsdaten per E-Mail geschickt.

 

Quelle: Städtische Museen Zittau  Öffentlichkeitsarbeit