· 

Jugendamt sucht Pflegefamilien

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

 

Aus verschiedenen Gründen kommen Kinder in die Situation, dass sie für einen längeren Zeitraum oder auf Dauer nicht in ihrem Elternhaus aufwachsen und leben können. Umso mehr benötigen diese Kinder eine liebevolle Atmosphäre, Geborgenheit, und Akzeptanz für eine positive Entwicklung. Der Pflegekinderdienst des Landkreises Görlitz sucht für Kinder in allen Altersgruppen passende Pflegefamilien/-personen mit einem positiven Umfeld. Ein Teil der Kinder ist stark entwicklungsbeeinträchtigt, verhaltensauffällig oder behindert. Mitunter haben sie seit geraumer Zeit im Kinderheim gelebt. Alle bisherigen Erlebnisse haben sie geprägt und stellen hohe Anforderungen an die zukünftigen Pflegeeltern/-personen.

 

Wie kann man Pflegefamilie-/person werden?

Personen, die Interesse haben, ein Pflegekind aufzunehmen, sollten die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und den Herkunftseltern besitzen. Auch das Verständnis für Kinder mit zwei Familiensystemen sowie Geduld, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sind wichtige Voraussetzungen. Um die Kinder bestmöglich in ihrer Entwicklung zu unterstützen, sind außerdem geordnete wirtschaftliche Verhältnisse, ausreichend Zeit und Raum und die familiäre Zustimmung zum Vorhaben sowie Unterstützungspersonen im engeren sozialen Umfeld unerlässlich.

 

Für stark entwicklungsbeeinträchtigte, verhaltensauffällige oder behinderte Kinder werden zudem besondere (sozialpädagogische) Pflegeeltern gesucht. Voraussetzungen sind hierfür möglichst eine pädagogische Ausbildung, die Bereitschaft zur Offenheit, Belastbarkeit, die Fähigkeit zur Selbstkritik, Lebenserfahrung und menschliche Reife sowie insbesondere die Fähigkeit, die Kinder so zu akzeptieren, wie sie sind.

 

Unterstützung durch das Jugendamt ist garantiert:

Das Jugendamt des Landkreises Görlitz unterstützt die Pflegefamilien/-personen im Entscheidungsprozess sowie während des Pflegeverhältnisses in besonderem Maße. Neben der individuellen Beratung und den regelmäßigen Hausbesuchen durch den Kinderpflegedienst werden auch die Besuchskontakte zwischen der Herkunftsfamilie und sowie der Pflegefamilie begleitet. Darüber hinaus erfolgt eine angemessene Finanzierung der materiellen Aufwendungen und der Erziehungsleistung sowie die Organisation eines Erfahrungsaustauschs mit anderen Pflegefamilien.

 

Einladung zu den Informationsveranstaltungen:

Interessierte, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes vorstellen können, sind herzlich zu den Infoveranstaltungen des Pflegekinderdienstes in Kooperation mit der Volkshochschule Dreiländereck eingeladen.

 

Die nächsten Termine finden:

 

·         am 4. November 2021, 17.30 Uhr in der Volkshochschule Niesky,

·         am 11. November 2021, 17.30 Uhr in der Volkshochschule Löbau,

·         am 25. November 2021, 17.30 Uhr in der Volkshochschule Weißwasser sowie

·         am 25. November 2021, 17.30 Uhr in der Volkshochschule Zittau

 

statt. Um eine telefonische Anmeldung bei der Volkshochschule unter 03585 4177441 wird gebeten.

 

Weitere Informationen:

https://www.kreis-goerlitz.de/Jugend/Pflegekinder.htm?waid=397