· 

Neuerscheinungen im Oktober

 

Die Städtischen Museen Zittau machen auf zwei Neuerscheinungen im Monat Oktober aufmerksam:

 

Sammlungsführer der Städtischen Museen

Sächsische Museen. Band XXIII: Städtische Museen Zittau

Verlag Janis Stekovics

424 Seiten

ISBN: 978-3-89923-425-1

16,80 EUR

 

Mit dem vorliegenden Buch gibt es nun erstmals eine Publikation, die einen umfassenden Einblick mit Text und Bild in die Schätze der Sammlungen der Städtischen Museen Zittau gewährt. Aus einer umfassenden Autorenschaft wird die eindrucksvolle Vielfalt der Zittauer Sammlungen deutlich ersichtlich, die den Kultur- und Naturraum der südöstlichen Oberlausitz umfassen. Das Zusammenspiel dieser aus zahlreichen sehr seltenen und teils weltberühmten Objekten bestehenden Sammlung mit den charaktervollen historischen Museumsbauten macht die überregionale Bedeutung der Städtischen Museen Zittau aus. Dazu kommt die ungewöhnlich lange und gut dokumentierte Sammlungsgeschichte von der frühen Neuzeit an, die auf kommunaler Ebene ihresgleichen sucht. Aufgrund der Herkunft aus der Städtischen Bibliothek wurden ebenfalls Hauptwerke aus dem Altbestand der Christian-Weise-Bibliothek einbezogen.

Auf 424 Seiten mit zahlreichen farbigen Fotos ist die beeindruckende Sammlung der Städtischen Museen Zittau nun auch in Buchform erhältlich.

 

König und Kaiser Karl IV. und die Oberlausitz

Richard Nemec und Peter Knüvener (Hrsg.)

König und Kaiser Karl IV. und die Oberlausitz. Schöpfer und Herrscher

Hendrik Bäßler Verlag

250 Seiten

ISBN 978-3-945880-40-1

26 EUR

 

Wie kein anderer Kaiser des Mittelalters prägte Karl IV. durch Bau- und Kunstwerke Städte und Landschaft der Lausitzen und Mitteldeutschlands. Ein besonderes Augenmerk galt Zittau und seiner Umgebung mit der Klosterburg Oybin, der Zollburg  Karlsfried und dem Kaiserhaus. Vorgestellt werden herausragende Kunstwerke aus dieser kulturellen Blütezeit wie die Wandmalereien der Kamenzer Justkirche oder architektonische Meisterwerke wie der Bautzener Dom. Auch der Sechsstädtebund, der in dieser Zeit - 1346 - gegründet wurde, wird behandelt. In dem Buch wird das Wirken Karls IV. in Zittau und in den Lausitzen in einem größeren, europäischen Kontext betrachtet. Es wird von den Städtischen Museen Zittau gemeinsam mit dem Kunsthistorischen Institut der Universität Bern herausgegeben.

 

Quelle: Städtische Museen Zittau