· 

Görlitzer Band im Partnerlandkreis Schwandorf

Foto: (Manuel Lischka, Landratsamt Schwandorf)  2. v. r. Thomas Ebeling, Landrat des Landkreises Schwandorf mit den vier Musikern der Kapelle Bagatelle um Sängerin Julia Boegershausen
Foto: (Manuel Lischka, Landratsamt Schwandorf) 2. v. r. Thomas Ebeling, Landrat des Landkreises Schwandorf mit den vier Musikern der Kapelle Bagatelle um Sängerin Julia Boegershausen

 

Die Görlitzer Band „Kapelle Bagatelle“ steht an diesem Wochenende auf gleich drei Bühnen in unserem Partnerlandkreis Schwandorf.

 

Anlässlich des Projekt- und Jubiläumsjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ veranstaltet die Volkshochschule (VHS) Schwandorf eine Konzertreihe, in welcher jüdische Musik, Kultur und Tradition im Mittelpunkt stehen. Jiddische Lieder, Anekdoten und Nachdenkliches „vom Weh und Glück“, werden von den vier Musikern aus Görlitz gesungen und gespielt. Alte und neue jiddische (Volks-) Lieder erlauben einen Blick ins Gestern und Heute, einen Eindruck einer so reichen Kultur, mit ihren Liebes- und Scherzliedern, Sehnsuchtsmelodien, Theaterkompositionen, Protest- und Familienliedern.

 

In diesem Jahr jährt sich die Landkreispartnerschaft zwischen Görlitz und Schwandorf zum 30. Mal. Landrat Bernd Lange begrüßt diese musikalische Verbindung nach Schwandorf und freut sich über eine weitere Gelegenheit neue Begegnungen und Kontakte zu knüpfen um die Partnerschaft, mit Hilfe der Musik noch lebendiger werden zu lassen. Zu erleben sind die Musiker heute in Neutraubling, in Burglengenfeld am 9. Oktober 2021 und in Weiden am 10. Oktober 2021.

 

Quelle: Landratsamt Görlitz