· 

Führung zur Geschichte der Epitaphien

 

Sonntag | 3.10. | 15 Uhr

Führung: Hoffen. Protzen. Trauern – Der Zittauer Epitaphienschatz

Tom Stieler, Museum Franziskanerkloster

 

Seit 2017 erstrahlen mehr als 40 Epitaphien in der Zittauer Klosterkirche. Diese zahlreichen prächtigen Gedächtnistafeln, die aus Zittaus Kirchen erhalten blieben, geben überraschend vielfältig Auskunft zum Zittauer und Oberlausitzer Leben. Imposant und kunstvoll gestaltet sind sie teils mehrere Meter hoch. Ursprünglich gedacht, um das Andenken für die Nachwelt zu bewahren, zeugen sie heute auf intime und anrührende Weise vom Glauben und Hoffen, vom Schicksal und den Nöten der Menschen der damaligen Zeit. Die Führung erzählt die Geschichte der Epitaphien: wo stammen sie ursprünglich her, wer hat sie für wen in Auftrag gegeben und wie gelangten diese in die Klosterkirche?

 

6 EUR | 4 EUR erm. | 1 EUR bis 16 Jahre

 

Quelle: Städtische Museen Zittau