· 

Karasek lädt zum Naturmarkt ein

Foto: Stadt Seifhennersdorf
Foto: Stadt Seifhennersdorf

 

Seifhennersdorf: Bereits zum 66. Male findet am 19. September 2021 der über die Stadtgrenze hinweg beliebte Naturmarkt im Zentrum der Oberlausitzer Grenzstadt Seifhennersdorf statt.

Ab 11 Uhr können Sie im Karasek-Museum in die Zeit der Räuber, Schmuggler und Wilddiebe im sächsisch-böhmischen Grenzgebiet abtauchen. Kulinarisch zu Karasek und der Jahreszeit passend werden im Ratskeller Pilzgerichte angeboten.

 

Auf zwei großen Parkplätzen direkt vor dem Rathaus und dem Karasek-Museum bieten mehr als 30 regionale Naturproduktehändler ihre Waren, wie Wild-, Fisch- und Honigspezialitäten, ungarische Köstlichkeiten, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Sanddorn- und Kräutererzeugnissen, origineller Keramik, Seilerwaren aber auch dekorativen Stauden sowie gebrannter Oberlausitzer Holzkunst an.

 

Selbstverständlich wacht der Räuberhauptmann mit seinen Spießgesellen höchst persönlich darüber, dass an diesem Tag alles seine Ordnung hat. Pfiffige Kinder können bei dem bunten Treiben auch so manchen „Beutetaler“ erhaschen.

 

Damit sich die Anreise noch mehr lohnt, können zum Beispiel Wanderfreunde den 4,5 km langen Karasek-Ringwanderweg erkunden und Radsportbegeisterte 21 km auf dem Karasek- Radweg den Spuren des legendären Räuberhauptmannes folgen.

 

Aufgrund der Corona-Situation bitten wir Sie, sich über die aktuelle Lage auf unserer Homepage www.karaseks-revier.de zu informieren.

 

Quelle: Stadt Seifhennersdorf