· 

Neiße Filmfestival sucht freiwillige Helfer

Foto: NFF
Foto: NFF

Großhennersdorf: Vom 16. bis 19. September geht das Neiße Filmfestival in der Dreiländerregion zwischen Deutschland, Polen und Tschechien in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr werden dafür wieder helfende Hände und Unterstützer gesucht. 

 

Das Festivalteam arbeitet überwiegend ehrenamtlich, anstehende Aufgaben werden je nach verfügbaren Zeitressourcen eingeteilt. Jeder Helfer ist dabei herzlich willkommen. Die Einteilung von Diensten und Arbeitszeiten erfolgt Anfang September. Als kleine Entschädigung bekommt jeder Helfer ein Festival-Shirt und eine Akkreditierung, mit der alle Events des Festivals kostenlos besucht werden können.

 

In diesen Bereichen brauchen wir deine Unterstützung:

 

FAHRDIENST

In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag bieten wir Shuttlefahrten für Akkreditierte an. Du fährst einen unserer drei Shuttlebusse und lädst Gäste an den Kinos und Hotels ein und aus. Und manchmal brauchen wir auch eine Sonderfahrt in ein anderes Kino. Führerscheinklasse B ist erforderlich.

 

EINLASSDIENST (KUNSTBAUERKINO GROSSHENNERSDORF

Du und zwei weitere Personen kümmert euch um den Einlass im Kunstbauerkino. Das bedeutet: Tickets verkaufen, Einlass-Listen führen und an die Besucher Kopfhörer für die Übersetzung sowie Publikums-Stimmzettel aushändigen.

 

CATERING

Festival macht hungrig – nicht nur unser Team und unsere Übersetzer, sondern auch unsere Filmemacher. Deshalb gibt es im Festivalzentrum in Großhennersdorf ein Cateringzelt, in dem wir uns um die leeren Mägen, um Tee- und Kaffeedurst und weitere kulinarische Bedürfnisse kümmern. Das (vegane!) Essen wird extern zubereitet und angeliefert. Du hilfst dabei, Geschirr und Getränke vorzubereiten – und ja, es muss auch abgewaschen werden.

 

Das Formular zur Registrierung online unter: www.neissefilmfestival.net/de/mitmachen.

 

Seit 2004 findet das Neiße Filmfestival jährlich im Mai in der Dreiländerregion zwischen Deutschland, Polen und Tschechien statt. Was mit der Idee begann, Filme in drei Ländern zu zeigen, hat sich zu einer kulturellen Brücke für Filmfans und Programmkinos aus den drei Nachbarländern entwickelt und ist inzwischen wichtiger Treffpunkt für nationale und internationale Filmschaffende und Vertreter der Filmwirtschaft. Jedes Jahr richtet das Filmfestival den Blick auf Bezüge und Beziehungen zwischen den Völkern Osteuropas und auf die jeweilige filmische Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Gegenwart. Das länderübergreifende Programm bietet neben drei Wettbewerben und verschiedenen Filmreihen auch Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und Partys. 

 

Das diesjährige Neiße Filmfestival findet Corona-bedingt erst im September statt. Zur 18. Festivalausgabe sind vom 16. bis 19. September im Dreiländereck an der Neiße ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme zu sehen und ein vielseitiges Rahmenprogramm zu erleben. In seiner Fokus-Reihe richtet das Filmfest 2021 unter dem Titel „Mother Europe“ einen Blick auf das, was Europäer verbindet – auf die Wurzeln der europäischen Idee, was Europa heute ausmacht und wie eine Zukunft Europas aussehen könnte.