· 

Großschönau weiter an der Spitze des Naturparks Zittauer Gebirge

Foto: Mario Heinke
Foto: Mario Heinke

Der Verein „Naturpark Zittauer Gebirge“ beschloss am Montag die Fortführung der Geschäftsbesorgung durch die Gemeinde Großschönau um weitere drei Jahre. Bei dem Treffen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der zehn Naturparkgemeinden und der Vertreter des Landkreises wurden die positiven Entwicklungen im Naturpark betont, der Haushalt für 2021 und der Jahresabschlusses 2020 einstimmig beschlossen. Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker, der auch Vereinsvorsitzender ist, bezeichnete das einstimmige Votum „als Anerkennung der Arbeit der Gemeinde, des Naturparkbeauftragten und seiner fachlichen Qualitäten".

 

Weitere Themen des Treffens: Im Waltersdorfer Naturparkhaus  soll am 28. Mai eine Regional-Konferenz „Crowdfunding & Regionale Wertschöpfung“ stattfinden, darüber informiert Naturparkbeauftragter Peter Pachl. Der Naturpark Zittauer Gebirge ist ein Zentrum für regionales Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) in Sachsen und kann Geld für Projekte einzuwerben. Zwei Experten werden anhand konkreter Praxisbeispiele die Möglichkeiten vorstellen und interessierten Personen nahe bringen. Der zweite Teil der Konferenz widmet sich dem Thema „Wertschöpfung und nachhaltige Regionalentwicklung“. Interessenten und regionale Anbieter im Food-Bereich sind recht herzlich eingeladen.

 

Auf Initiative des Verbands Deutscher Naturparke (VDN) findet alljährlich der „Naturpark – Wandertag“ statt. Dieser Tag soll in diesem Jahr gleichzeitig genutzt werden, um den Naturpark von Müll und anderen Hinterlassenschaften zu befreien. Der Wandertag findet am Samstag, dem 29. Mai in allen Orten des Naturparks statt.

 

Die „Sächsischen Heimatblätter“, die größte Heimatzeitschrift Sachsens, widmet ihre nächste Sonderausgabe dem Naturpark Zittauer Gebirge. Insgesamt 16 Beiträge sollen einem breiten Publikum das Wissen um die Zittauer Region und die Bedeutung dieser Landschaft vermitteln. Die „Sächsischen Heimatblätter“ erscheinen Ende Juni 2021.

 

Quelle: Pressemitteilung Naturpark Zittauer Gebirge e.V.

 

Der Naturpark Zittauer Gebirge setzt sich aus Teilen der Landschaftsschutzgebiete  „Zittauer Gebirge“ und „Mandautal“ zusammen. Er wurde im Jahr 2007 gegründet, hat eine Fläche von etwa 13.337 Hektar und ist in drei Schutzzonen gegliedert. 2011 entstand die Pflege- und Entwicklungskonzeption, die Natur- und Artenschutz in den Schutzzonen, die anzustrebende Entwicklung der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft darstellt und Empfehlungen für eine dem Schutzzweck entsprechende Siedlungsentwicklung gibt. Weitere Inhalte sind die Darstellung der anzustrebenden Entwicklung von Erholung, Tourismus, Sport und Infrastruktur,  Aussagen zur Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit und Vorgaben zur Sicherung, Pflege und Entwicklung des Gebietes als Erholungsraum. 2019 übernahm der Naturpark Zittauer Gebirge e.V. vom Landkreis Görlitz die Trägerschaft.