15-Euro-Bildungsticket ab August

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

 

Ab 1. August sollen Sachsens Schülerinnen und Schüler verbilligt mit Bus und Bahn fahren können. Land und Kommunen sind sich einig: Für 180 Euro im Jahr sollen Schüler den öffentlichen Nahverkehr des örtlichen Verbundes nutzen dürfen. Das gab Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) während einer Online-Pressekonferenz am 18. Januar bekannt.

 

Das Ticket gilt auch während der Ferien und am Wochenende für alle Schüler von allgemein- und berufsbildenden Schulen, die keine duale Ausbildung absolvieren, und soll 15 € im Monat kosten. Der Freistaat stellt zur Finanzierung 50 Millionen Euro zur Verfügung. Auf  Seiten des Freistaates bedarf es noch der Anpassung des Gesetzes zur Finanzierung des Ausbildungsverkehrs im ÖPNV, in Landkreisen und Kreisfreien Städten müssen dazu weitere Beschlüsse gefasst und die Umsetzung vorbereitet werden.