· 

Generationswechsel gerät ins Stocken

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

 

Das Hotel- und Gaststättengewerbe sowie der Handel sind am stärksten von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie betroffen. In diesen Branchen suchten bereits vor der Corona-Krise viele Unternehmen geeignete Nachfolger. Der Generationswechsel gerät durch die Pandemie zusätzlich ins Stocken, das geht aus dem Nachfolgereport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Der DIHK wertet die Erfahrungen der Industrie-und Handelskammern aus und fand heraus, dass mehr als zwei Drittel aller Kammern im letzten Jahr weniger Beratungsgespräche zur Unternehmensnachfolge führten. Gründe seien die Sicherung der eigenen Existenz, ein sinkender Unternehmenswert und ein Überangebot an Unternehmen, die Nachfolger suchen.

 

(Quelle: IHK Dresden, Nachfolgereport 2020)