· 

Historische Zittauer und Oberlausitzer Zeitungen verfilmt

 

Erschienen im Stadtmagazin 2018

 

Der Wissenschaftliche und Heimatgeschichtliche Altbestand der Christian-Weise-Bibliothek Zittau hat in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für Bestandserhaltung an der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und damit dank der finanziellen Unterstützung durch den Freistaat Sachsen weitere historische Zittauer und Oberlausitzer Zeitungen und Zeitschriften verfilmen lassen können. Die Mikrofilme liegen nun zur Benutzung am Lesegerät im Altbestand vor.

 

Aus der Stadt Zittau wurden folgende Zeitungen verfilmt:

 

Das „Zittauer Tageblatt“, es erschien im März und April 1848 in einer kurzen Periode der Pressefreiheit in Sachsen. Die Redaktion führte Advokat Finger, gedruckt wurde es von J. G. Seyfert. (1 Mikrofilm)

 

Die „Zittauer Zeitung – Allgemeiner Anzeiger“, sie erschien vom Januar 1868 bis März 1869. Herausgegeben und gedruckt wurde sie von Richard Menzel. (2 Mikrofilme)

 

Der „Zittauer Lokal-Anzeiger“, er erschien von Oktober bis Dezember 1888. Er wurde kostenlos in Zittau und Umgebung verteilt. Die Redaktion führte G. Schirach, gedruckt wurde er von W. Böhm. (1 Mikrofilm)

 

Gerade weil diese Zeitung meist nur über einen sehr kurzen Zeitraum erschienen sind sie selten und wertvoll. Auch sind leider nicht immer alle erschienen Ausgaben erhalten. Ihre Berichte über Zittau und Umgebung sind wertvolle Dokumente der Regionalgeschichte. Die Zeitungen selbst sind Zeugnisse einer ungeahnten Pressevielfalt in unserer Region in vergangenen Zeiten.

 

Verfilmt wurde auch die „Morgenröthe – Blatt zur Erbauung und Belehrung im Geiste ächter Religion“. Die Redaktion dieses Blattes führte Prediger Chr. Elßner, gedruckt wurde es von A . F. Dittrich.  Sie erschien von 1872 – 1877. Die „Morgenröthe“ ist ein Blatt aus der freireligiösen Bewegung der damaligen Zeit. Zu deren Mitgliedern gehörte auch der Zittauer Gärtner, bedeutende Heimatforscher und Sammler Carl Gottlob Moráwek (1816-1896). Aus seinem Nachlass stammen auch die verfilmten Zeitungsbände. (2 Mikrofilme)

 

Von besonderem regionalgeschichtlichem Interesse sind die verfilmten Bände der „Kur- und Fremdenliste der Luftkurorte Oybin mit Hayn, Jonsdorf, Lückendorf und Eichgraben“. Sie erschien von 1900 an, wahrscheinlich bis in die Mitte der 1930er Jahre. Im Altbestand der Christian-Weise-Bibliothek Zittau sind die Jahrgänge 1900 – 1922 erhalten. Zur Verfilmung konnten noch die Jahrgänge 1924 und 1928, sowie ein Einzelheft von 1935 aus der Sammlung Böhmer, Ostritz genutzt werden. Dafür herzlichen Dank an Familie Böhmer! Die Redaktion führte zunächst Emil Schwager. Gedruckt wurde die Fremdenliste über viele Jahre von Haupt & Schwager, später von Paul Gutte. (8 Mikrofilme)

 

Die „Kur- und Fremdenliste …“ erschien in der Hauptreisezeit (Mai – Oktober) wöchentlich. Sie verzeichnete ausführlich alle Urlauber, damals meist noch „Sommerfrischler“ genannt, in den Kurorten des Zittauer Gebirges. Die Nennung von Name, Beruf, Wohnort und Unterkunft, die Angabe von mitreisenden Familienangehörigen und Personal waren seinerzeit ganz selbstverständlich. Heute wäre so etwas wohl aus Datenschutzgründen undenkbar. Eigentlich schade.

 

Die „Kur- und Fremdenliste …“ enthält aber auch viele interessante Berichte über das Zittauer Gebirge und seine Umgebung, historische Betrachtungen, Ausflugstipps usw. Nahezu unüberschaubar ist die große Anzahl von Anzeigen von Hotels, Pensionen, Gaststätten, Geschäften, Wäschereien und vielem anderen mehr aus Zittau und den Gebirgsorten. Dem verehrten Gast sollte es schließlich an nichts fehlen!

 

Die „Kur- und Fremdenlisten …“ sind bisher weitgehend unbekannte und ungenutzte Quellen zur Erforschung unserer regionalen Geschichte, vor allem zur Entwicklung des Tourismus im Zittauer Gebirge.

 

Die Mikrofilme der historischen Zeitungen und Zeitschriften stehen jedem Interessenten im Wissenschaftlichen und Heimatgeschichtlicher Altbestand der Christian-Weise-Bibliothek Zittau zur Verfügung.

 

Uwe Kahl, Christian-Weise-Bibliothek Zittau, Wissenschaftlicher und Heimatgeschichtlicher Altbestand